Seite 1 von 2
#1 Obere Gabelbrücke ausbauen von thorsten5 17.01.2011 12:30

Hallo zusammen,
mal eine (wahrscheinlich) bescheuerte Frage. Aber: Ist es viel Aufwand nur die obere Gabelbrücke auszubauen/einzubauen oder lohnt es sich in diesem Zuge auch direkt die untere Gabelbrücke mit auszubauen? Hintergrund: ich möchte die Gabelbrücken (zunächst nur die obere) pulvern, scheue aber etwas den großen Aufwand. Das komplette Zerlegen der Gabel wollte ich a) einem Fachmann überlassen und b) dann auch direkt bei Franz Racing etc. überarbeiten/mit neuen Federn versehen lassen.

Anbei noch ein Foto dazu. Sind die 5 Schrauben alles? Was ist noch zu berücksichtigen?

Die Suche hat mir leider keine Antworten geliefert bzw. ich hab nix gefunden.

Danke schon mal und viele Grüße
Thorsten

#2 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Organspender 17.01.2011 12:36

avatar

Der Ausbau ist fast ganz einfach: die beiden Klemmschrauben und die Zentralmutter lösen und das Ganze abziehen, Problem ist das Zündschloss, das hat zwei Abreißschrauben, nix mit wegschrauben, ausbohren!.

Einbau der Gabelbrücke ist ein bischen tricky, weil die Klemmschrauben und die Zentralmutter in einer bestimmten Reihenfolge (frag nicht wie, steht aber im WHB) mit bestimmten Drehmomenten anzuziehen sind.

Ach ja und die Gabel sollte entlastet (eigentlich neutral belastet, also leicht am Boden aufliegend) sein, sonst flutscht die obere Gabelbrücke nicht so recht, weil sich die Standrohre, nur noch von der unteren Gabelbrücke gehalten, verschieben.

WHB haste aber hoffentlich?

#3 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von thorsten5 17.01.2011 12:44

Danke schon mal. WHB hab ich. Bekomm ich das Zündschloss denn dann so raus? Oder muss da irgendwas abgeklemmt werden?

Danke und Gruß
Thorsten

#4 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Organspender 17.01.2011 12:50

avatar

Das Zünd- und Lenkschloss bleibt dann sozusagen mit allen Kabeln am Moped hängen, wenn Du es ab hast. Dann neue Schrauben beim Freundlichen und wieder dran.

Ach ja wenn die Gabelbrücke nackig sein soll, ist es wahrscheinlich günstiger, die Klemmböcke vorher zu entfernen, die sind nämlich richtig fest....

#5 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von thorsten5 17.01.2011 12:55

Danke noch mal. Na dann werd ich wohl mal ran am WE. Drück mal die Daumen.

#6 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Organspender 17.01.2011 12:59

avatar

Ach noch was, die Zentralmutter hat etwas Untermass, so dass man das Metall mit Panzertape an der Nuss schützen kann. Sieht hinterher besser aus...

#7 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von MGM 17.01.2011 13:00

avatar

Braucht man nicht zum Lenkkopflager einstellen einen speziellen Kronenmutterschlüssel von Triumph?
Ich dachte schon...

#8 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Organspender 17.01.2011 20:02

avatar

Die Zentralmutter klemmt nur die obere Gabelbrücke auf die Gabel, LKLager wird dort nicht eingestellt.

#9 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 21.12.2011 15:52

avatar

Hallo
Mit was für einem Bohrer habt ihr denn die zwei Schrauben aufgebohrt? Meine die größe nicht das ich mit zu großem Bohrer dran gehe

#10 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Organspender 21.12.2011 19:38

avatar

Möglichst klein mittig rein und dann mit einem Ausdreher die Schraube raus. Glaub es war ein 2mm.

#11 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 04.06.2013 20:31

avatar

hallo

eigentlich wollte ich fragen was für eine größe die kontermutter hat? leider geht mein sortiment nur bis 36er größe... aber jetzt wo ich die zeichnung unten nochmal sehe fällt mir auf das die Standrohr-klemmschrauben mit 26Nm angegeben sind... aber laut meinem Reparaturanleitung mit 20Nm angezogen wird also nochmal nachziehen oder sein lassen...

ps. bevor die frage kommt wie ich es damals losbekommen habe? musste leider feststellen das die kontermutter die mit 90Nm angezogen werden muss ich von hand lösen konnte



Gruß.

#12 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von da bockara 04.06.2013 21:32

avatar

Für die Mutter brauchst eine 38iger Nuss.
Gabelklemmschrauben oben: 26 NM
Gabelklemmschrauben unten: 20 NM

#13 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 04.06.2013 22:10

avatar

Zitat von da bockara im Beitrag #12
Für die Mutter brauchst eine 38iger Nuss.
Gabelklemmschrauben oben: 26 NM
Gabelklemmschrauben unten: 20 NM


Erstmal danke aber ist jetzt der Wert im Handbuch falsch? Oder gibt es unterschiedliche baujahre...

#14 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Heli 04.06.2013 22:22

avatar

WHB sagt oben 26NM und unten 20NM.
Von welchem Handbuch redest Du??

Heli

#15 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von da bockara 04.06.2013 22:26

avatar

Also ich kann nur schreiben was in meinem Whb angeben ist.
Kann mir kaum vorstellen das es bei den Baujahren bis 2012 Unterschiede gibt.Ich habe die Gabel
schon einige Male ausgebaut und immer mit den oben genannten Drehmomente angezogen.

#16 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Heli 04.06.2013 22:28

avatar

Zitat von da bockara im Beitrag #15
Also ich kann nur schreiben was in meinem Whb angeben ist.
Kann mir kaum vorstellen das es bei den Baujahren bis 2012 Unterschiede gibt.Ich habe die Gabel
schon einige Male ausgebaut und immer mit den oben genannten Drehmomente angezogen.


Ich meinte tt55, aus welchem Handbuch er seine Werte hat.
Ronny bei uns ist auf Seite 13.4 die Untere und auf 13.5 die obere Gabelbrücke eingezeichnet.
Heli

EDIT: Street ab 2013 schreibt Dynamite oben 25NM und unten 20NM. Anzugsdrehmomente Street ab 2013
Damits vollständig ist: Anzugsdrehmomente Street bis 2012

#17 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 04.06.2013 22:43

avatar

Habe den vom Louis da ist es mit 20Nm. Angegeben ok den originalen WHB hab ich auch hätte natürlich auch da rein schauen können.... ok dann werde ich die oberen mit 26 Nm noch nachziehen.

Danke.

#18 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von da bockara 05.06.2013 16:27

avatar

@Heli:Meinte auch tt55.Hat sich wahrscheinlich Deine Schreiberei mit Meiner überschnitten.
Bin nicht gerade der Schnellere beim Schreiben.

#19 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 06.06.2013 01:45

avatar

Hallo,

War das eine Qual ne 38er nuss zu finden... Durfte mir einen vom autowerkstatt leihen...
Aber irgendwie ist vom leichtgängig nichts zu spüren mit einem Finger kriege ich den Lenker kaum bewegt da stimmt doch was nicht. Die Mutter habe ich mit 90 Nm angezogen...
Kann ja nur bedeuten das ich die Einstellmutter unter der gabelbrücke zu fest angezogen habe oder? Soll ja laut WHB 40Nm mit dem Werkzeug T3880024 angezogen werden.
Habe natürlich dieses Werkzeug nicht und habe mehr oder weniger nach Gefühl festgezogen...

Muss ich dieses Werkzeug holen und wenn ja wo kriege ich es? und wie habt ihr es hinbekommen?

Gruß.

#20 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von da bockara 06.06.2013 14:05

avatar

Ich würde mal die Anleitung genau durchlesen.
Die Einstellmutter wird mit 40NM ,dann wieder gelöst und mit 15 NM angezogen.
Die Sicherungsmutter wird mit 40NM angezogen.
Wenn kein passendes Werkzeug vorhanden ist kannst auch einen passenden Hakenschlüssel
verwenden und mit Gefühl die Einstellmutter anziehen.
Lager soll kein Spiel aufweisen,darf aber auch nicht schwergängig sein.

#21 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Dynamite 06.06.2013 19:33

avatar

Rissssschtisssssch,

erst mit 40 anziehen, dann wieder lösen und mit 15 NM anziehen.

Die 40 sorgen dafür, das sich das Lenkkopflager setzt und die 15 dafür das es sich nachher auch bewegen lässt.

#22 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 07.06.2013 00:00

avatar

Habe es jetzt auch gelesen und heute nochmal Lenker, gabelbrücke und die schrauben alle gelöst... Und musste feststellen immer noch schwergängig naja irgendwann habe ich bemerkt das der frontständer ( kernStabi) von unten am Gabel anliegt bzw. Die gabelbrûck auf dem ständer "liegt" und somit natürlich keine leichtgängigkeit möglich oder kann/ muss ich erst prüfen wenn das Rad vorne auch verbaut ist... ich hoffe ich überstrapaziere eure nerven nicht danke schonmal.

#23 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von Dynamite 07.06.2013 00:26

avatar

Hallo tt55,

normalerweise entlastet man die Vorderpartie komplett und tippt dann den Lenker leicht an.
Er sollte sich leicht bewegen lassen und in einer gleichmäßigen Bewegung vom linken zum rechten Anschlag drehen,
ohne das er "rastet".

Normalerweise haben Lenkkopflager nach einer gewissen Laufzeit eine Rasterung um die Mittellage, dann sollte das Lager getauscht werden.
Merkt man relativ leicht daran, das beim "von Anschlag zu Anschlag drehen" der Lenker in der Mittellage stockt oder sogar richtiggehend einrastet.


Mit dem Lenkkopfständer ist das nicht ganz so einfach, bzw. geht gar nicht.

Bleibt nur noch die Option die Streety über den Seitenständer abzukippen und dann das Lagerspiel zu prüfen.

#24 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 07.06.2013 00:38

avatar

Alles klaro, war nur der Meinung man kann den Spiel auch aufgebockt prüfen.... gut jetzt weiß ich wenigstens wie es geht habe dann auch mit einem wagenheber und einem Nachbar es wieder eingebaut und die kontermutter nach Gefühl ohne das es irgendwie Spiel gibt oder zu stramm ist. Müsste jetzt so passen...
Was ich nur nicht kappiere ist wie man mit einem hakenschlüssel auf drehmoment verschrauben kann...
Und ab wann kann man denn davon ausgehen das die Lager gewechselt werden müssen habe ja erst 23000 in drauf...

#25 RE: Obere Gabelbrücke ausbauen von tt55 07.06.2013 08:46

avatar

hallo nochmal,

wäre das problem (Nm) mit diesem hakenschlüssel http://www.kfm-motorraeder.de/cms/origin...itemid=T3880024 erledigt? oder brauche ich dazu auch noch den passenden Drehmomentschlüssel? auch wenn es diesmal ohne geklappt hat würde ich es das nächste mal doch mit gutem gewissen und dem passenden werkzeug arbeiten...

gruß.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz